Portfolio

Akustisch

Am liebsten spielen wir unplugged, also ohne aufwändige elektrische Verstärkung, abgesehen von Bassgitarre/Kontrabass und ggf. einzelnen Instrumenten. In besonders großen Kirchenräumen müsste ggf. eine Verstärkeranlage (PA) gestellt werden.

Stil? - Sicher!

Sacro-Pop war gestern - wenn wir uns musikalisch auch nicht so gerne verorten lassen wollen, würden wir uns am ehesten noch als Sacro-Folk bezeichnen: Die vielen akustischen Instrumente und ein gewisser Hang zu einem keltisch anmutenden Klangbild passen schließlich weder ins Pop-Genre noch könnte man sie unter "Neues Geistliches Lied" abhandeln. Wenn es uns in den Fingern juckt, kommen aber auch Gospel-Klänge, Jazz-Elemente oder selbst klassische Arrangements fernab jeglicher Dogmatik zum Einsatz.
Und selbstverständlich verleugnen wir auch unser pfadfinderisches Erbe nicht und bringen gerne - z.B. ideal als Instrumentalstück zu Kommunion oder Meditation - ein Stück Fahrtenromantik und Lagerfeuerduft mit in die Kirche. Auch außerhalb religiöser Anlässe können wir einen Abend musikalisch füllen.

Repertoire

Unser Repertoire ist vielfältig, flexibel und erweiterbar, wobei wir uns Arrangement und Ausgestaltung vorbehalten. Wir sind gerne rechtzeitig in die Planung eines Gottesdienstes eingebunden und bringen uns gerne bei der Liedauswahl ein.
Wir haben jahrelange Erfahrungen mit katholischer und evangelischer Liturgie und sind immer bereit, unser Repertoire zu erweitern.
Ganz wichtig ist uns, dass wir nicht für, sondern mit der Gemeinde singen und kein Konzert halten, sondern gemeinsam Gottesdienst feiern. In den allermeisten Arrangements ist daher berücksichtigt, dass die Lieder oder zumindest die Kehrverse für alle mitsingbar sind.

Kreativität

Die Lieder und Arrangements werden für jede Veranstaltung individuell und abhängig von den anwesenden Musikern neu zusammengestellt. Wenn mal ein "passendes" Lied fehlt, kommt ein solches auch mal spontan aus der eigenen Feder.
Ohnehin gibt es eine Reihe von Eigenkompositionen, die wir gerne in den Ring werfen. Meist sind sie einfach mitzusingen und bringen frischen Wind mit. Eine Spezialität sind Liedrufe zum Kyrie, aber auch andere kleine Stücke eingängiger liturgischer "Gebrauchsmusik".
Ebenfalls beliebt sind "Gesangbuchklassiker", die Altbekanntes mit einem raffinierten Arrangement in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Service

Nicht nur die Kehle, sondern auch das Auge singt mit und ein gutes und ansprechendes Liedblatt rundet einen schönen Gottesdienst ab. Im "Rundum-Sorglos-Paket" gibt es die professionell und individuell gelayoutete Liedblatt-Druckvorlage mit Notensatz dazu.

Für alle weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

info@stammessingekreis.de

DPSG Stammm Wikinger • Frankfurt/Heddernheim